Anja Pahl

... ist Berlinerin. Nach dem Abitur absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur Hotelfachfrau, bevor sie an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig Schauspiel studierte. Während ihres Studiums spielte sie bereits zwei Jahre am Schauspiel Leipzig und war nach ihrem Abschluss fünf Jahre festes Ensemblemitglied am neuen theater Halle. Seitdem arbeitet sie als freie Schauspielerin an verschiedenen Bühnen, u. a. am Theater an der Parkaue in Berlin, bei den Freilichtspielen in Schwäbisch Hall sowie am Staatstheater Braunschweig. Zuletzt stand sie im Amphitheater des Hexenkessels in Berlin als »Mirandolina« von Goldoni in der Regie von Jan Zimmermann auf der Bühne und in »Candide« nach Voltaire in der Regie von Alberto Fortuzzi. Weitere Rollen waren u. a. die Helena in »Ein Sommernachtstraum«, Catharine Holly in »Plötzlich letzten Sommer«, Marie in »Clavigo«, Lana in »Boys don´t cry« und Annette Reille in »Der Gott des Gemetzels«.
Anja Pahl hat mit zahlreichen Regisseuren zusammengearbeitet, u. a. mit Johanna Schall, Wolfgang Engel, Peter Sodann, Wolf Bunge, Harald Fuhrmann, Christian Weise, Claudia Bauer und Enrico Lübbe.

Nach dem Stück »Shoppen« in der Regie von Katja Wolff ist Anja Pahl in »Der eiserne Gustav« zum zweiten Mal am Theater am Kurfürstendamm und auf Tournee zu sehen.

Zurück