Jean-Philippe Adabra

…  wurde 1978 in München geboren. Bis 2008 studierte er auf der Filmschauspielschule Berlin. Er war an verschiedenen Kurzfilmen und Fernsehfilmen beteiligt. Im Saalbau Neukölln spielte er 2008 bei "Geschlechtsleben der Migranten" (Regie: Peter Wittig). Unter anderem hatte er auch schon mehrere Engagements am Ballhaus in der Naunynstraße, wie z.B. in "Der kleine Bruder des Ruderers" (Regie: Simone Dede Ayivi). Seit einigen Jahren unterrichtet er auch Theatersport an der Filmschauspielschule Berlin und vereint somit seine beiden Leidenschaften: die Schauspielerei und den Sport.

Zurück