Martin Armknecht

... geboren 1962, wirkte bereits in vielen bekannten TV-, Kino- und Theaterproduktionen mit.
1987-1992 war er ein bekanntes Gesicht der legendären wöchentlichen Soap "Lindenstraße". Danach wirkte er in zahlreichen Fernsehfilmen und Serien mit, wie z.B. in "Ein Mord für Quandt", "Danny Lowinsky", "Hindenburg", "Alarn für Cobra 11", "Tatort" uvm. Auch im Kino war Armknecht immer wieder zu sehen, so in den Kultfilmen "Manta Manta", "Der bewegte Mann" und "FC Venus- Frauen am Ball" unter der Regie von Ute Wieland.
Doch auch auf der Theaterbühne ist Martin Armknecht zu Hause: Mit seinem Programm "Solo" trat er bereits in der Komödie Düsseldorf auf, in "Blütenträume" und "Die Wahrheit" stand er im Theater am Dom in Köln auf der Bühne. Bereits 1983 spielte er für 4 Jahre an den Städtischen Bühnen in Oberhausen und leitete mit anderen Kollegen in Düsseldorf von 1982-1989 das Jhawemirc-Theater.

"Zauberhafte Zeiten" ist Armknechts erstes Stück unter der Regie von Thomas Weber-Schallauer. 

Zurück