Martin Köster-Rößling

wurde in Varel am Jadebusen geboren und machte in Bremen das Fachabitur im Bereich Gestaltung. An der Fachhochschule Dresden absolvierte er ein Studium der Architektur, das er 2001 mit Diplom abschloss. 2003 legte er in München die Prüfung zum Beleuchtungsmeister ab. Mit seiner Frau, der Schauspielerin Gundula Köster, und Tochter Greta lebt er in Dresden, wo er seit 1996 Techniker und Beleuchter an der Komödie Dresden ist. Martin Köster-Rößling gestaltete die Bühnenbilder u. a. für „Fernsehkomissare haben’s gut“ (Regie: Holger Böhme), „Die Süßesten Früchte“ (Regie: Peter Wekwerth), „Kamasutra will gelernt sein“ (Regie: Holger Böhme), „Ritter Ludwig“ (Regie: Dominik Paetzholdt) und „Kundendienst“ (Regie: Marcus Ganser).

Zurück