Mathias Herrmann

Bereits während seines Schauspielstudiums an der renommierten Otto-Falckenberg-Schule in München stand Mathias Herrmann regelmäßig auf der Bühne. Theaterengagements in Freiburg, Dortmund, Bremen, Bonn, Mannheim, Basel und Düsseldorf folgten.
Sein Filmdebüt gab er 1987 in dem Überraschungserfolg »Das Mädchen mit den Feuerzeugen« von Ralf Huettner. 1995 zog Mathias Herrmann erste internationale Aufmerksamkeit auf sich mit einer Hauptrolle in »De Partizanen«, einem holländischen Weltkriegsdrama, das zahlreiche Auszeichnungen erhielt und für einen Emmy nominiert war. Sein Durchbruch im deutschen Fernsehen gelang ihm kurz darauf mit der Rolle des Rechtsanwalts Dr. Johannes Voss in der ZDF-Krimiserie »Ein Fall für zwei«. Es folgten zahlreiche Hauptrollen in erfolgreichen und preisgekrönten deutschen Fernsehspielen, u. a. der Grimme-Preis für »Das Phantom« von Dennis Gansel. Im Kino war Herrmann auch in »John Rabe« zu sehen. Der von Oscarpreisträger Florian Gallenberger inszenierte Film wurde 2009 mit vier Deutschen Filmpreisen ausgezeichnet, u. a. als Bester Film. Im Dezember 2012 starteten »Die Abenteuer des Huck Finn« unter der Regie von Grimme-Preisträgerin Hermine Huntgeburth.
Mathias Herrmann ist außerdem ein gefragter Sprecher für Hörbücher und Lesungen.

Zurück

    Produktionen

  • Paarungen
    (Spielzeit 2014/2015)