Michael Ehnert

… ist Hamburger in 8. Generation. Er absolvierte seine Schauspielausbildung in Hamburg und es gibt nur sehr wenige Theater in der Hansestadt, in denen er noch nicht gespielt hat. Ob mit dem vielfach preisgekrönten "Bader-Ehnert-Kommando", im Rahmen der "Hamburger Theater Mafia" oder mit seinen Soloprogrammen ("Mein Leben", "HeldenWinter", "Das Tier in mir"), die unter anderem mit dem Prix Pantheon und dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet wurden. Außerdem spielte er an der Seite von Volker Lechtenbrink den legendären Moderator David Frost in der Hamburger-Kammerspiele-Produktion "Frost/Nixon". Seine Klassiker-Spektakel "Schillers sämtliche Werke...leicht gekürzt" und "Goethes sämtliche Werke...leicht gekürzt" sind darüber hinaus seit vielen Jahren große Tourneeerfolge.
Vor allem aber in Zusammenspiel mit seiner Frau Jennifer zieht Ehnert alle komödiantischen Register. Die von ihm geschriebenen Paar-Komödien "Küss langsam" und "Zweikampfhasen" haben die Ehnerts längst zu den bekanntesten Beziehungskampfexperten auf deutschen Bühnen gemacht.

Ehnert schreibt darüber hinaus Drehbücher für verschiedene TV-Serien und war in nahezu allen deutschen Krimiserien vornehmlich als Bösewicht zu sehen.
Auf der Bühne lustig, im Fernsehen böse. Warum das so ist, müssen nachfolgende Generationen klären …

Zurück