Siegfried Kadow

… absolvierte seine schauspielerische Ausbildung von 1976 bis 1979 an der Staatlichen Schauspielschule in Berlin. Von 1979 bis 1989 spielte er an den Bühnen der Stadt Magdeburg. Im Anschluss daran wurde er am Volkstheater Rostock engagiert, an dem er bis 2010 arbeitete. Heute lebt er mit seiner Familie in Tübingen und ist freier Schauspieler und Schauspieldozent.
Zu seinen zahlreichen Bühnenrollen gehörten beispielsweise der Clov in Becketts "Endspiel", Wurm in Schillers "Kabale und Liebe", Direktor Hassenreuter in Hauptmanns "Die Ratten", Marc in Rezas "Kunst", Molières "Tartuffe", Goethes "Clavigo", Ibsens "Peer Gynt", Big Daddy in Williams’ "Die Katze auf dem heißen Blechdach", Nathan in Lessings "Nathan der Weise" oder jüngst Lobkowitz und Himmlischt in Taboris "Mein Kampf". In der Komödie am Kurfürstendamm und
auf Tournee spielte er in "Raub der Sabinerinnen" den Karl Gross an der Seite von Katharina Thalbach und übernahm für die Tournee von "Achtung Deutsch!" unter der Regie von Martin Woelffer die Rolle des Jochen Reize.
Auch für TV-Produktionen wie "Ein Bayer auf Rügen", "Pfarrer Braun" oder "Polizeiruf 110" stand er vor der Kamera. Seit dem Jahr 2000 hat er eine Honorarprofessur an der Hochschule für Musik und Theater Rostock inne.

Zurück