Wanda Worch

Die gebürtige Berlinerin absolvierte ihr Schauspielstudium am Max Reinhardt Seminar in Wien. Bereits vor ihrer Karriere im TV wirkte die Klaus-Maria Brandauer Schülerin an zahlreichen Theaterproduktionen mit – u. a. am Schauspielhaus Wien oder am Landestheater Linz und machte sich auch bei den Festspielen Reichenau einen Namen.
Erste große Rollen waren z. B. die „Lulu“ von Frank Wedekind, die Helena in Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“, die Marie in Brechts „Im Dickicht der Städte“ oder die Nina in Tschechows „Die Möwe“.
Einem breiteren Publikum wurde Wanda Worch vor allem durch ihre Rolle der Isabella „Paule“ Lanford in der Telenovela „Anna und die Liebe“ bekannt. Zuvor spielte sie im Hauptcast an der Seite von Harald Krassnitzer in der ARD-Serie „Der Winzerkönig“ die Rolle der Kerstin Neumann. Des Weiteren wirkte Wanda Worch in zahlreichen Fernsehproduktionen wie „Danni Lowinski“, „Küstenwache“ oder auch im „Tatort“ mit.

Zurück