Das (perfekte) Desaster Dinner

Herbst 2017: 29.11. – 15.12.2017 (Wiederholungstournee)

von Marc Camoletti, Bearbeitung von Michael Niavarani

Spieldauer: 2 Stunden, inkl. einer Pause

Stefan freut sich auf ein Wochenende mit seiner Geliebten Susanna. Alles ist vorbereitet, selbst das Catering nebst Köchin Susi ist bestellt, damit es der neuen Flamme an nichts mangelt. Unterdessen macht sich Stefans Frau Jacqueline für den Besuch bei ihrer Mutter bereit. Um der Reise zu entgehen, schiebt Stefan seinen besten Freund Robert als Ausrede vor: Er möchte mit ihm ein entspanntes Männerwochenende verbringen. Als Stefans Frau ihre Reise daraufhin kurzfristig absagt, wird es schwierig. Stefan sprüht aber vor Einfallsreichtum, um die Situation doch noch zu retten: So soll sich Robert als Liebhaber von Susanna ausgeben. Der weigert sich allerdings vehement, denn er ist der heimliche Liebhaber von Jacqueline. Als Susanna versehentlich für die Köchin gehalten wird, nimmt die Geschichte Fahrt auf und das Desaster Dinner seinen Lauf …

Lügen über Lügen – zwei Stunden in Alarmbereitschaft und akutem Erklärungsnotstand: Wer ist nun wer, und wer kennt sich überhaupt noch aus? Gewinnt am Ende doch die wahre Liebe?

  • Freitag, 08.01.16 (20:00 Uhr) in Iserlohn
  • Samstag, 09.01.16 (19:45 Uhr) in Stade
  • Sonntag, 10.01.16 (20:00 Uhr) in Recklinghausen
  • Montag, 11.01.16 (20:00 Uhr) in Buchholz
  • Dienstag, 12.01.16 (20:00 Uhr) in Geldern
  • Mittwoch, 13.01.16 (19:30 Uhr) in Schweinfurt
  • Freitag, 15.01.16 (20:00 Uhr) in Delmenhorst
  • Samstag, 16.01.16 (20:00 Uhr) in Bielefeld
  • Sonntag, 17.01.16 (18:00 Uhr) in Neu-Isenburg
  • Mittwoch, 20.01.16 (20:00 Uhr) in Zweibrücken
  • Donnerstag, 21.01.16 (20:00 Uhr) in Singen
  • Donnerstag, 04.02.16 (19:30 Uhr) in Leoben
  • Freitag, 05.02.16 (20:00 Uhr) in Fürth
  • Samstag, 06.02.16 (20:00 Uhr) in Fürth
  • Sonntag, 07.02.16 (20:00 Uhr) in Basel
  • Mittwoch, 10.02.16 (20:00 Uhr) in Obertshausen
  • Donnerstag, 11.02.16 (20:00 Uhr) in Baunatal
  • Freitag, 12.02.16 (19:30 Uhr) in Bad Salzuflen
  • Samstag, 13.02.16 (20:00 Uhr) in Siegen
  • Montag, 15.02.16 (20:00 Uhr) in Worms
  • Sonntag, 10.12.17 (19:00 Uhr) in Siegen
  • Montag, 11.12.17 (20:00 Uhr) in Augsburg
  • Mittwoch, 13.12.17 (20:00 Uhr) in Bochum
  • Donnerstag, 14.12.17 (19:30 Uhr) in Lüdenscheid
  • Freitag, 15.12.17 (20:00 Uhr) in Iserlohn
  • Samstag, 16.12.17 (20:00 Uhr) in Hamburg

Regie

» Marcus Ganser

Bühne

» Marcus Ganser

Kostüm

» Sabine Weber-Schallauer


Stefan Spiegel

» Ralf Komorr

Jacqueline Spiegel

» Bianca Karsten

Robert Kowalewitz

» Marcus Ganser

Susi Berger

» Mackie Heilmann

Susanna Otto

» Nina Juraga

Nach der Tournee-Premiere in Iserlohn titelte der IKZ:

"Besser geht Boulevard-Theater wohl kaum". (IKZ, Iserlohn)
Die Siegener Zeitung befand: "die drei Damen und zwei Herren auf der Bühne spielten sich die Bälle wie beim Ping-Pong zu: Spiel, Satz und Sieg." (Siegen)
Die Wormser Zeitung lobte: "Das Ensemble brillierte, indem es sich mit perfektem Timing und Mut zur Klamotte innerhalb des fragilen Lügen- und Verwechselungsgebildes munter bewegt." (Worms)
Die Rheinische Post notierte: "Die Blicke, Gesten und die generell exaltierte Körpersprache der Schauspieler in Verbindung mit anzüglichen bis cleveren Dialogen waren ein voller Unterhaltungserfolg." (Geldern)
Das Delmenhorster Kreisblatt schrieb: "Kreative Lügen sorgten für unzählige Lacher." (Delmenhorst)
Das Schweinfurter Tageblatt resümierte: "... und so gab es zwei Stunden Theater im Parforce-Tempo, zwei Stunden pures Vergnügen." (Schweinfurt)