Kalender Girls

von Tim Firth, Deutsch von Wolf Christian Schröder

Frühjahr 2013: 18.01.-08.03.2013

Spieldauer: ca. 2 Stunden, eine Pause

Annie und Chris, zwei Frauen in den besten Jahren, pflegen im örtlichen Frauenclub ihre Freundschaften, organisieren Basare und basteln für gute Zwecke. Als Annies geliebter Mann an Leukämie stirbt, will sie ihm ein ungewöhnliches Denkmal setzen: Statt den alljährlichen Benefiz- Kalender mit Tier- und Landschaftsfotos zu bestücken, schlägt sie ihren Freundinnen vor, selbst vor die Kamera zu treten und zwar – nackt. Nach anfänglichem Zögern wird der gewagte Vorschlag angenommen. Das Projekt Pin-Up-Kalender stößt auf ungeahntes Interesse, aber die Freundschaft von Annie und Chris wird auf eine Bewährungsprobe gestellt ...

2003 wurde die Geschichte mit Helen Mirren und Julie Waters in den Hauptrollen verfilmt und war ein großer Publikumserfolg.

  • Samstag, 19.01.13 (20:00 Uhr) in Wolfsburg
  • Sonntag, 20.01.13 (20:00 Uhr) in Worms
  • Montag, 21.01.13 (20:00 Uhr) in Kempten
  • Dienstag, 22.01.13 (20:00 Uhr) in Kamen
  • Mittwoch, 23.01.13 (20:00 Uhr) in Lippstadt
  • Freitag, 25.01.13 (20:00 Uhr) in Stade
  • Samstag, 26.01.13 (20:00 Uhr) in Iserlohn
  • Sonntag, 27.01.13 (19:30 Uhr) in Ludwigshafen
  • Montag, 28.01.13 (20:00 Uhr) in Bottrop
  • Dienstag, 29.01.13 (20:00 Uhr) in Recklinghausen
  • Mittwoch, 30.01.13 (20:00 Uhr) in Offenburg
  • Donnerstag, 31.01.13 (20:00 Uhr) in Röthenbach
  • Freitag, 01.02.13 (19:30 Uhr) in Bernburg
  • Donnerstag, 07.02.13 (20:00 Uhr) in Lüdenscheid
  • Samstag, 09.02.13 (20:00 Uhr) in Lingen
  • Sonntag, 10.02.13 (20:00 Uhr) in Schüttorf
  • Dienstag, 12.02.13 (20:00 Uhr) in Neunkirchen
  • Mittwoch, 13.02.13 (20:00 Uhr) in Pirmasens
  • Donnerstag, 14.02.13 (20:00 Uhr) in Rödermark
  • Freitag, 15.02.13 (20:00 Uhr) in Hattersheim
  • Samstag, 16.02.13 (20:00 Uhr) in Mühlacker
  • Sonntag, 17.02.13 (20:00 Uhr) in Villingen-Schwenningen
  • Montag, 18.02.13 (20:00 Uhr) in Marl
  • Dienstag, 19.02.13 (20:00 Uhr) in Eschborn
  • Mittwoch, 20.02.13 (20:00 Uhr) in Remchingen
  • Donnerstag, 21.02.13 (20:00 Uhr) in Neustadt
  • Freitag, 22.02.13 (20:00 Uhr) in Rüsselsheim
  • Samstag, 23.02.13 (20:00 Uhr) in Bad Oeynhausen
  • Sonntag, 24.02.13 (20:00 Uhr) in Minden
  • Montag, 25.02.13 (20:00 Uhr) in Ditzingen
  • Dienstag, 26.02.13 (20:00 Uhr) in Fürth
  • Mittwoch, 27.02.13 (19:30 Uhr) in Fürth
  • Donnerstag, 28.02.13 (19:30 Uhr) in Leverkusen
  • Freitag, 01.03.13 (20:00 Uhr) in Delmenhorst
  • Samstag, 02.03.13 (20:00 Uhr) in Herford
  • Sonntag, 03.03.13 (19:30 Uhr) in Schweinfurt
  • Montag, 04.03.13 (20:00 Uhr) in Lohne
  • Dienstag, 05.03.13 (20:00 Uhr) in Emmerich
  • Mittwoch, 06.03.13 (20:00 Uhr) in Siegburg
  • Donnerstag, 07.03.13 (20:00 Uhr) in Bad Homburg
  • Freitag, 08.03.13 (20:00 Uhr) in Espelkamp
  • Samstag, 09.03.13 (19:45 Uhr) in Wolfenbüttel
  • Donnerstag, 24.04.14 (20:00 Uhr) in Buxtehude
  • Freitag, 25.04.14 (20:00 Uhr) in Gifhorn
  • Samstag, 26.04.14 (20:00 Uhr) in Gifhorn
  • Montag, 28.04.14 (20:00 Uhr) in Korbach
  • Dienstag, 29.04.14 (20:00 Uhr) in Hofheim
  • Mittwoch, 30.04.14 (20:00 Uhr) in Emmerich
  • Dienstag, 06.05.14 (20:00 Uhr) in Buchholz
  • Mittwoch, 07.05.14 (20:00 Uhr) in Peine
  • Donnerstag, 08.05.14 (20:00 Uhr) in Fulda
  • Freitag, 09.05.14 (19:30 Uhr) in Gütersloh
  • Samstag, 10.05.14 (20:00 Uhr) in Iserlohn
  • Sonntag, 11.05.14 (18:00 Uhr) in Hameln
  • Dienstag, 13.05.14 (20:00 Uhr) in Göppingen
  • Donnerstag, 15.05.14 (20:00 Uhr) in Brandenburg
  • Freitag, 16.05.14 (20:00 Uhr) in Köln

Nach der deutschsprachigen Erstaufführung im November 2010 im Theater am Kurfürstendamm urteilte die Presse:

"Der Regisseur hat ein hinreißendes Star-Ensemble zusammengetrommelt. Eine Schauspielerinnen-Riege zum Niederknien. [...] ein absolutes Feel-Good-Erlebnis." (Berliner Morgenpost)
Die Bild schrieb: "’Desperate Housewives’ für Fortgeschrittene."
Spreeradio lobte: "Regisseur Martin Woelffer gelingt das schier Unmögliche, er bringt acht Frauen und zwei Kerle harmonisch unter seinen Regiehut, er findet Raum für jeden Typ und Charakter und jeder fühlt sich wohl in seiner Rolle."
Der Oranienburger Generalanzeiger resümierte: "Woelffer [beweist] ein wahrhaft glückliches Händchen bei seiner Besetzung. [...] Sie erzählen die Geschichte von Liebe und Freundschaft mit so viel Herz, so dass nicht nur auf der Bühne so manche echte Träne verdrückt wird. Trotzdem ersticken die Kalendergirls [...] nicht in Rührseligkeit. [...] sie beweisen Mut, sich auf der Bühne in draller Schönheit zu präsentieren, ohne alles von sich preiszugeben."