Das (perfekte) Desaster Dinner

Eine Produktion der Komödie Düsseldorf

Frühjahr 2016: 08.01.–15.02.2016

von Marc Camoletti, Bearbeitung von Michael Niavarani

Stefan freut sich auf ein aufregendes Wochenende mit seiner Geliebten Susanna. Alles ist vorbereitet, selbst das Catering nebst Köchin ist bestellt, damit es der neuen Flamme an nichts mangelt. Unterdessen macht sich Stefans Frau Jacqueline für den Besuch bei ihrer Mutter bereit. Um dem zu entgehen, schiebt Stefan seinen besten Freund Robert als Ausrede vor, mit dem er angeblich ein entspanntes Männerwochenende verbringen möchte. Als Stefans Frau ihre Reise zur Mutter kurzfristig absagt, wird es schwierig. Aber Stefan sprüht vor Einfallsreichtum und versucht seinen Freund zu überreden, sich als Liebhaber von Susanna auszugeben.
Allerdings weigert dieser sich vehement, denn er ist, ohne dass Stefan es weiß, der heimliche Geliebte seiner Frau Jacqueline.
Nun nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf. Die Köchin hilft nicht nur am Herd aus, sondern schlüpft auch in diverse Rollen, bei stetig steigender Vorkasse. Susanna wird versehentlich als Köchin wahrgenommen und das Desaster Dinner nimmt seinen Lauf …
Lügen, Lügen und nochmals Lügen. Und in gar keinem Fall die Wahrheit sagen! Zwei Stunden in Alarmbereitschaft und in akutem Erklärungsnotstand – wer ist nun wer, und wer kennt sich überhaupt noch aus? Gewinnt am Ende doch die wahre Liebe?

  • Freitag, 08.01.16 (20:00 Uhr) in Iserlohn
  • Samstag, 09.01.16 (19:45 Uhr) in Stade
  • Sonntag, 10.01.16 (20:00 Uhr) in Recklinghausen
  • Montag, 11.01.16 (20:00 Uhr) in Buchholz
  • Dienstag, 12.01.16 (20:00 Uhr) in Geldern
  • Mittwoch, 13.01.16 (19:30 Uhr) in Schweinfurt
  • Freitag, 15.01.16 (20:00 Uhr) in Delmenhorst
  • Samstag, 16.01.16 (20:00 Uhr) in Bielefeld
  • Sonntag, 17.01.16 (18:00 Uhr) in Neu-Isenburg
  • Mittwoch, 20.01.16 (20:00 Uhr) in Zweibrücken
  • Donnerstag, 21.01.16 (20:00 Uhr) in Singen
  • Donnerstag, 04.02.16 (19:30 Uhr) in Leoben
  • Freitag, 05.02.16 (20:00 Uhr) in Fürth
  • Samstag, 06.02.16 (20:00 Uhr) in Fürth
  • Sonntag, 07.02.16 (20:00 Uhr) in Basel
  • Mittwoch, 10.02.16 (20:00 Uhr) in Obertshausen
  • Donnerstag, 11.02.16 (20:00 Uhr) in Baunatal
  • Freitag, 12.02.16 (19:30 Uhr) in Bad Salzuflen
  • Samstag, 13.02.16 (20:00 Uhr) in Siegen
  • Montag, 15.02.16 (20:00 Uhr) in Worms

Regie

» Hannes Muik

Bühne

» Marcus Ganser

Kostüm

» Sabine Weber-Schallauer


Stefan Spiegel

» Ralf Komorr

Jacqueline Spiegel

» Bianca Karsten

Robert Kowalewitz

» Marcus Ganser

Susi Berger

» Mackie Heilmann

Susanna Otto

» Nina Juraga

Nach der Düsseldorfer Premiere im August diesen Jahres schrieb die Presse:

"… rasantes Ping-Pong-Spiel …" (Rheinische Post)
Der Express befand: "Ein Mordsspaß für Zuschauer!"
Die WZ lobte: "Alle Darsteller spielen ungemein lebendig."
Die Rheinische Post notierte: "… durchweg vorzügliches Ensemble"
Und die NRZ resümierte: "Fazit: Allen zu empfehlen, die lachen wollen … rasantes Tempo und Typenkomik..."