Die Studentin und Monsieur...

Die Studentin und Monsieur Henri

Frühjahr 2017: 26.02. – 31.03.2017

von Yvan Calbérac

Der misanthropisch lebende Witwer Henri wird von seinem Sohn Paul dazu genötigt, ein Zimmer seiner Wohnung zu vermieten. Nicht zuletzt, da es um seinen Gesundheitszustand nicht zum Besten steht. Obgleich Henri sich beharrlich weigert, hat er keine wirkliche Wahl – denn stimmt er der Untervermietung nicht zu, droht sein Sohn mit dem Altersheim.
So kommt es, dass sich die junge Studentin Constance vorstellt. Henri lässt nichts unversucht, um sie zu entmutigen. Doch Constance übersieht sein herrisches Gehabe und widersteht den Anfeindungen, braucht sie doch dringend ein kostengünstiges Zimmer. Henri macht ihr daher ein Angebot: Sie darf 5 Monate mietfrei bei ihm wohnen, wenn sie im Gegenzug seinem Sohn derart den Kopf verdreht, dass er seine Ehefrau verlässt. Denn die kann er partout nicht ausstehen …

Es entsteht ein Verwirrspiel mit wechselnden Koalitionen, aus denen am Ende keiner der Beteiligten unverändert heraus geht.

  • Donnerstag, 02.03.17 (20:00 Uhr) in Buchholz
  • Freitag, 03.03.17 (20:00 Uhr) in Neumünster
  • Samstag, 04.03.17 (20:00 Uhr) in Sankt Augustin
  • Montag, 06.03.17 (19:30 Uhr) in Bottrop
  • Dienstag, 07.03.17 (20:00 Uhr) in Betzdorf
  • Mittwoch, 08.03.17 (20:00 Uhr) in Wernau
  • Donnerstag, 09.03.17 (19:30 Uhr) in Augsburg
  • Freitag, 10.03.17 (20:00 Uhr) in Siegen
  • Mittwoch, 15.03.17 (20:00 Uhr) in Gerlingen
  • Donnerstag, 16.03.17 (19:30 Uhr) in Leverkusen
  • Freitag, 17.03.17 (20:00 Uhr) in Wunstorf
  • Samstag, 18.03.17 (19:30 Uhr) in Sögel
  • Sonntag, 19.03.17 (16:00 Uhr) in Gummersbach
  • Montag, 20.03.17 (20:00 Uhr) in Wahlstedt
  • Dienstag, 21.03.17 (20:00 Uhr) in Delmenhorst
  • Mittwoch, 22.03.17 (20:00 Uhr) in Hamburg
  • Donnerstag, 23.03.17 (20:00 Uhr) in Baunatal
  • Freitag, 24.03.17 (20:00 Uhr) in Recklinghausen
  • Samstag, 25.03.17 (20:00 Uhr) in Köln
  • Sonntag, 26.03.17 (20:00 Uhr) in Lingen
  • Dienstag, 28.03.17 (19:30 Uhr) in Fürth
  • Mittwoch, 29.03.17 (19:30 Uhr) in Fürth
  • Donnerstag, 30.03.17 (20:00 Uhr) in Eschborn
  • Freitag, 31.03.17 (19:30 Uhr) in Bad Wildungen
  • Samstag, 01.04.17 (19:30 Uhr) in St. Wendel

Nach der deutschsprachigen Erstaufführung am Winterhuder Fährhaus, Hamburg schrieb die Presse:

"... ein heiteres und zugleich anrührendes Generationenstück. Getragen von einem wunderbaren Ensemble." (Hamburger Abendblatt)
Die Hamburger Morgenpost urteilte: Dieses Schauspiel von Yvan Calbérac ist ein charmanter Knaller."
NDR 90,3 lobte: "Michael Altmann kostet Monsieur Henris Unausstehlichkeit bis in die weißen Haarspitzen aus. Wanda Perdelwitz als Constance gelingt mühelos der Spagat zwischen der unbescholtenen Studentin und der zunächst unsicheren Verführerin. Marcus Ganser spielt den spießigen Steuerberater Paul mit allen Facetten, die ein genervter und doch irgendwie besorgter Sohn an den Tag legen kann."
Die Welt Hamburg notierte: "Wanda Perdelwitz versprüht als Constance flirtend Funken."