Landeier - Bauern suchen Frau

Eine Produktion der Komödie Düsseldorf

Herbst 2014: 23.10.–14.11.2014

In tiefer und gottverlassener Provinz, fernab hektischen Stadt-Trubels, führen die Helden dieser Komödie ein beschauliches Dasein. Aber etwas Entscheidendes fehlt: der passende Deckel zum Topf, sprich Frau!
Aber woher nehmen? Sind Kontaktanzeigen noch angesagt? Sollte man Partnervermittlungen "mit Niveau" ausprobieren? Oder bieten Chatrooms und Videoportale im Internet die zeitgemäße Möglichkeit, Frauen für das Landleben samt ihrer Ureinwohner und deren Zeitvertreib à la Treckertuning begeistern?
In dieser an komischen Momenten und ein paar ganz und gar menschlichen Einsichten reichen Komödie begeistern die Charaktere ebenso wie die Dialoge. Das wirkliche Leben hätte es nicht witziger schreiben können. Fast wünscht man Jan, Jens und all den anderen, dass sie keine Frauen finden, damit der Theaterabend nie aufhört. Aber zu jeder Komödie gehört ein Happy End - auch, wenn dies vielleicht anders ausfällt, als "Mann" es sich zu Anfang erträumt hat.

  • Donnerstag, 23.10.14 (20:00 Uhr) in Bochum
  • Samstag, 25.10.14 (20:00 Uhr) in Norderstedt
  • Donnerstag, 30.10.14 (20:00 Uhr) in Recklinghausen
  • Samstag, 01.11.14 (20:00 Uhr) in Espelkamp
  • Sonntag, 02.11.14 (19:30 Uhr) in Schüttorf
  • Donnerstag, 06.11.14 (20:00 Uhr) in Delmenhorst
  • Freitag, 07.11.14 (19:30 Uhr) in Lüdenscheid
  • Sonntag, 09.11.14 (16:00 Uhr) in Gummersbach
  • Montag, 10.11.14 (19:45 Uhr) in Stade
  • Mittwoch, 12.11.14 (20:00 Uhr) in Peine
  • Donnerstag, 13.11.14 (20:00 Uhr) in Ramstein-Miesenbach
  • Freitag, 14.11.14 (20:00 Uhr) in Freudenstadt

Regie

» Thomas Weber-Schallauer

Bühne

» Bodo Wallerath

Kostüm

» Sabine Weber-Schallauer


Heinz Mattic

» Holger Petzold

Richard Bauer

» Jo Weil

Jens Kothensiepen

» Thorsten Hamer

Jan Siepenkothen

» Armin Riahi

Lavinia Voigt

» Nina Juraga

Gertrud Schulze

» Antje Lewald

Die Premiere von "Landeiern - Bauern suchen Frau" wurde vom Publikum und der Presse begeistert aufgenommen:

Die Rheinische Post merkte an: "Mit Recht wurde der ansteckende fröhliche Abend in der Komödie bei der Premire begistert beklatscht."
Die WZ stellte fest: "Viel Jubel im generations-bübergreifenden Publikum."
Und die Bild schrieb: "Das Premierenpublikum feierte mit Ovation den Abend."