Eric Bouwer

… wurde schon mit 19 Jahren für Film und Fernsehen entdeckt und durch verschiedene Produktionen einem breiten Publikum bekannt. Unter anderem: „Der Kriminalist“, „Soko Leipzig“, „Tatort Münster“ und „Letzte Spur Berlin“. Er ließ sich von der renommierten Schauspielcoachin Sigrid Anderson ausbilden und absolvierte zusätzlich eine dreijährige Ausbildung zum Schauspieler in Berlin. Es folgten Kinorollen wie in „Das letzte Schweigen“ von Baran bo Odar, wo er neben Burghart Klaußner zu sehen war. Derselbe Regisseur besetzte ihn auch für eine Rolle in „Who Am I“. Nach einigen weiteren Filmen stand Eric Bouwer zuletzt in einer Kino-Hauptrolle in der international besetzten Verfilmung des Romans „Colette“ von Arnošt Lustig vor der Kamera.

2010 feierte Eric Bouwer in dem Stück „Achtung Deutsch!“ sein Bühnendebüt an der Komödie am Kurfürstendamm und war mit der Produktion auch auf Tournee unterwegs.

Zurück