Josepha Grünberg

Als gebürtige Berlinerin studierte Josepha Grünberg Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Im Rahmen ihres Studiums spielte sie bereits am BAT Berlin, darunter Ottilie in „Im Weissen Rössl“ und die Rolle der Julie in „Dantons Tod“. Ihre ersten Engagements hatte sie an der Schaubühne und am Berliner Ensemble. Am Nationaltheater Weimar war sie in „Viel Lärm um nichts“ als Hero zu sehen.
Josepha Grünberg war zwei Jahre festes Ensemblemitglied am Theater und Orchester Heidelberg, wo sie u.a. in dem Theatermusical „The Black Rider“ die Hauptrolle Käthchen sang und bei den Heidelberger Schlossfestspielen die weibliche Titelrolle von „Romeo und Julia“ spielte.
Seit 2015 arbeitet Josepha Grünberg als freie Schauspielerin u.a. am Jungen Ensemble Stuttgart, Landestheater Schwaben, Theater der Stadt Aalen und bei den Freilichtspielen in Schwäbisch Hall. Am Theater Lübeck übernahm sie die Rolle der Miranda in Patrick Schlössers Inszenierung „Der Sturm“. Seit 2018 geht Josepha Grünberg mit dem Theaterstück „Wunschkinder“ auf Tournee.
Am Stadttheater Fürth spielte sie 2019 in der Inszenierung „König Ubu“ von Jean Renshaw die weibliche Hauptrolle Mutter Ubu.
Josepha Grünberg hat als Sängerin ihre erste Debüt-EP „Mr. Italy“ bei PinkOrange Record veröffentlicht. Mit ihrem aktuellen musikalischen Kabarett-Programm „Wie werde ich eine Heldin? - Ein Liederabend mit Tips & Tricks“ gastiert sie an verschiedenen Theatern.


zurück