Karina Krawczyk

Produktionen

… erhielt ihre Schauspielausbildung an der Internationalen Theaterschule Jacques Lecoq und am Théâtre du Soleil bei Ariane Mnouchkine in Paris. 1995 gab sie dort ihr Theaterdebüt unter der Regie von Alain Mollot am Théâtre de la Jacquerie. In ihrer Heimatstadt Berlin folgten bald darauf Rollen in „Ein Stück vom Paradies” und „Prophet Ilja“.
Ihr Spielfilmdebüt gab sie 1993 im Fernsehfilm „Die Menschen sind wie Wölfe”. Erstmals auf der großen Kinoleinwand sah man sie in Sherry Hormanns „Widows” (1997), es folgten „Der Strand von Trouville” und „Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding”. In „Der Eisbär” von und mit Til Schweiger übernahm sie die weibliche Hauptrolle.
Für das Fernsehen spielte sie große Rollen, u. a. in „Der Sommer mit Boiler”, „Die Unbesiegbaren” sowie im „Polizeiruf 110 – Die Frau des Fleischers”.
In der erfolgreichen ARD-Serie „Mord mit Aussicht“ war sie in der Rolle der Danuta zu sehen.

An der Komödie am Kurfürstendamm stand sie in Katharina Thalbachs Inszenierungen „Ernst – und seine tiefere Bedeutung”, „Wie es euch gefällt“ und zuletzt in „Mord im Orientexpress“ auf der Bühne.

Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Produktionen


zurück